Anzeige:

Kulinarisches

Ein paar Norwegische Spezialitäten zum nachkochen, die Sie unbedingt probieren sollten.

Schlemmen Sie sich durch die vielfältige Norwegens Küche.

 


 

Frischer Stangenspargel mit roten Linsen und Räucherlachs

Für 2 Personen brauchen Sie folgende Rohwaren,

600 gr. weißer Spargel, 200 gr. rote Linsen, frische Petersilie, Zwiebel, Salz, Pfeffer, Zucker, 50 gr. Butter, 200 gr. Räucherlachs

Schälen Sie den Spargel und kochen Sie die Stangen in Wasser mit Salz, einer Prise Zucker und einem Stich Butter ca. 18 Minuten. In der Zwischenzeit schwitzen Sie wenige Zwiebelwürfel in Butter an, geben die gewaschenen Linsen dazu, schwitzen diese kurz mit an und bedecken dann die Linsen mit Spargelwasser. Leicht köcheln lassen, eventuell noch etwas Spargelbrühe dazu, sodass ein sähmiges Gemüse entsteht. Die Linsen sollten nicht zu sehr zerkochen. Die Garzeiten von Spargel und Linsen sind etwa gleich lang. Hacken Sie die gewaschene Petersilie fein und geben Sie diese zum Schluss zu den Linsen. Den Spargel auf den Linsen anrichten und den Lachs dazu reichen.

Guten Appetit!

Ihr Küchenchef

Werner Birkenheier

"Ich habe zuviel gegessen" hört man oft nach den Weihnachtsfeiertagen. Da hätte ich einen Tipp für Sie: Essen Sie leichtere Speisen. dazu gehört pochierter Fisch. Jetzt im Winter kommt der Skrei in die Geschäfte. Skrei, der berühmte Kabeljau aus der kalten Barentsee. Er kommt, nachdem er sich den Sommer über fett gefressen hat, in die Gewässer der Lofoten zum Laichen zurück. Sein Fleisch ist fast schneeweiß und fest. Nun 2 Rezepte für je 4 Personen zum Nachkochen:

Pochiertes Skreifilet auf Erbspüree mit Minze-Tomaten

600 g Fischfilet, 2 Zwiebeln, 500 g TK-Erbsen, frischer Minzzweig, 1 gelbe Paprikaschote, 10 Tomaten, Öl, 1 Lorbeerblatt, frischer Dill
Die Zwiebel schälen in feine Würfel schneiden und in etwas Öl andünsten, die Erbsen dazu geben, mit 3 Esslöffel Wein, Salz und Zucker garen und anschließend pürieren und warmhalten. Die Minzblätter abzupfen, mit etwas Öl pürieren und durch ein Sieb streichen. Tomaten und entkernte Paprika in feine Würfel schneiden (Sie können auch Tomatenwürfel aus der Konserve nehmen), in Butter gar dünsten und mit Salz und schwarzem Pfeffer sowie der Minze würzen. Ebenfalls warm stellen. Nun aus Salzwasser, einer geschälten Zwiebel, Lorbeerblatt und frischem Dill einen Fond herstellen und darin den Fisch gar ziehen lassen, nicht kochen! Auf einem hübschen Teller das Erbspüree in der Mitte anrichten, die Tomaten als Rand darum legen und den Skrei obenauf anrichten.

Kabeljaufilet auf Linsen-Lauchgemüse mit Püree

600 g Fischfilet, 4 mittlere Kartoffeln, 2 Stangen Lauch, Schmalz, 100 g rote Linsen, Salbeiblätter, warme Milch, Butter
Die Kartoffeln schälen und gar kochen, abgießen, mit warmer Milch, Butter, Salz und Muskat ein lockeres Püree herstellen. Den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden, in Creme fraiche light mit Salz und Pfeffer leicht sämig gar dünsten. Die Linsen nach Anleitung bissfest garen. Alles warm halten. Das Fischfilet in Fischfond (siehe oben) dem Sie 3 Salbeiblätter beigeben, gar ziehen lassen. Die Linsen leicht unter den Lauch heben auf einem Teller geben, das Püree geschickt dazu geben und den Fisch an das Linsen-Lauchgemüse anlegen.
Natürlich können Sie auch andere Fischsorten nach Ihrer Wahl verwenden.
Guten Appetit!    Smakelig Måltid!
Ihr Küchenchef Werner Birkenheier

Eine geschmackvolle Versuchung

Er ist sicher den meisten Norwegenfahrern in Erinnerung - positiv oder negativ
Entweder man liebt ihn - oder sagt: Nie wieder!
Es gibt verschiedene Sorten von Brunost, nur aus Kuhmilch, aus Kuh-und Ziegenmilch, oder auch nur aus Ziegenmilch. Um Brunost herzustellen wird zuerst die Milch getrennt, das heißt, die Milch wird mit Lab, dem Gerinnungsmittel, erhitzt. Dabei trennt sich die Molke von den festen Teilen. Die festen Bestandteile werden zu weißem Käse verarbeitet. Die Molke wird langsam eingekocht. Dabei karamellisiert der Milchzucker und gibt den speziellen milden Geschmack und die braune Farbe. Je länger eingekocht wird umso brauner wird der Käse. Der Brunost braucht keine Reifezeit und ist länger haltbar als weißer Käse. Brunost kann man gut in kleineren Stücken einfrieren.

Mittlerweile bekommt man norwegischen Käse vermehrt in Deutschland zu kaufen.
Hier einige Quellen:
Globus, Edeka, Rewe, Metro. Versuchen Sie auch per Online www.norskmat.com

Sollten Sie mit dem Auto durch Norwegen fahren, achten Sie auf das Schild: „GÅRDSMAT“ meistens ist das Schild mit einem roten Hahn verziert. Wir in Deutschland würden sagen, „Direkt vom Hof“. Viele Bauern machen dort ihren speziellen Käse den man auch nur dort kaufen kann oder er wird auf den regionalen Märkten angeboten. Ich kann nur sagen, es lohnt sich zu halten.

Da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, kann man schlecht Empfehlungen geben.
Ich versuche es trotzdem und nenne einige Käsesorten:
Weißer Käse:        Jarlsberg-Snøfrisk-Ridder-Nøkkel-Gräddost-Norvegia
Brauner Käse:       Gudbrandsdalost-Fløtemysost-Geitost
Schimmelkäse:      Normanna-Royal Blue

Rezepte mit Brunost:
Getostete Weißbrotscheiben belegt mit Brunostscheiben und kurz im Backofen den Käse verlaufen lassen, dazu Preiselbeeren.

Probieren Sie doch mal Sauerbraten, in dessen Soße geben Sie ein Stück Gudbrandsdalost
(mit 10% Ziegenmich) anstatt Rübenkraut.

In das Wildragout zum Schluss ein Stück Fløtemysost (nur aus Kuhmilch)  

Belegen Sie Naturkekse, Waffeln, Knäckebrot und geben frische Minzeblätter oder auch schwarze Johannisbeermarmelade darauf, experimentieren Sie etwas, und der Brunost kommt Ihnen näher.

Ihr Küchenchef
Werner Birkenheier

Sie haben auch Klee in Ihrem Garten?

Ärgern Sie sich nicht, da habe ich eine Idee für Sie:

Mengenangabe: 1 Teil Blüten - 1 Teil Wasser - 2 Teile Zucker

An warmen Tagen jetzt im Sommer steht der Klee gegen Abend schön „stramm“.

Nehmen Sie sich ein Gefäß und knipsen Sie die Blüten ab. Diese Blüten, von ungedüngtem Rasen, geben einen wunderbaren Sirup. Stellen Sie einen Topf auf kleine Stufe auf den Herd, geben die gleiche Volumen-Menge Wasser wie Kleeblüten hinein und lösen darin die doppelte Menge Zucker auf, nicht kochen lassen. Vom Herd nehmen und die Kleeblüten dazugeben. Lassen Sie alles zusammen 1 Stunde ziehen. Eine Variante. Geben Sie 2 Blätter frische Minze dazu. Das alles sieben Sie nun in eine Flasche oder ein Glas und verschließen es gut. An einem kühlen Platz gelagert haben Sie nach 4 Wochen einen tollen Sirup, der zu allen Süßspeisen passt.

Wer es gern etwas alkoholisch mag, kann das Wasser teilweise oder auch komplett durch einen klaren Korn, Wodka oder ähnliches ersetzen.

Viel Glück beim Nachkochen !

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine & Infos!

Aktuelle Termine

16.12.2018, 11.00 Uhr (3. Advent),  traditionelles Julebord in Bad Breisig.

...alle Termine der DNG-Bonn



Veranstaltungen Dritter

derzeit keine Terminhinweise

Pervez Mody „…ein sprühender Virtuose mit Gefühl und Gespür, der lodert in der Musik…“ (BZ)
Pervez Mody „…ein sprühender Virtuose mit Gefühl und Gespür, der lodert in der Musik…“ (BZ)
Pervez Mody „…ein sprühender Virtuose mit Gefühl und Gespür, der lodert in der Musik…“ (BZ)v
Pervez Mody „…ein sprühender Virtuose mit Gefühl und Gespür, der lodert in der Musik…“ (BZ)

...alle Veranstaltungen

Nach oben!
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok