Am 29. Juni 2019 wird in Tysnes an der Westküste Norwegens ein großes Jubiläum gefeiert, und zwar das 100jährige Jubiläum des norwegischen Schriftstellers Johannes Heggland.
Hier kurz zu seinem Leben und zu seiner literarischen Tätigkeit:
Johannes Heggland (1919–2008) wurde in Tysnes geboren, wo er auf dem heimischen Bauernhof aufwuchs und bis zu seinem Tod 2008 lebte. Die örtliche Geschichte, die Landschaft und Kultur bilden den Hintergrund seiner schriftstellerischen Arbeit.
Heggland schrieb zahlreiche Romane, historische Novellen, Kinder- und Jugendbücher, außerdem verfasste er Theaterstücke für die norwegische Nationalbühne. Er war mehrere Jahre Präsident des norwegischen Schriftstellerverbandes und Vorsitzender im Komitee für den Nordischen Literaturpreis.

Dieses Jahr feiern die Norweger seinen 100. Geburtstag, u.a. mit der Enthüllung einer Statue, einer neuen Biographie und mit einem großen Jubiläumstag in Tysnes. Viele seiner Bücher wurden ins Deutsche übersetzt und sein deutscher Verlag, der Rosenheimer Verlag, feiert das Jubiläum mit einer Neuauflage von vier seiner Werke, und zwar:
- Im sanften Licht des Nordens
-
Salziger Wind
- Der Hof am Fjord
- Stürmische Wogen der Sehnsucht
Alle Im Verlag Rosenheimer erschienen (jeweils 14.95 EUR).

***