Frische Walnüsse

Die frischen Walnüsse haben mich inspiriert für drei Rezepte:

Kräuternüsse,

200 g Nüsse, das Weiße einer Frühlingszwiebel, Olivenöl, frische Kräuter nach Wahl, schwarzer Pfeffer, Knoblauch (frisch oder Pulver)

Die Nüsse fein hacken, die Zwiebel in feine Streifen schneiden und zusammen in reichlich Öl bei mittlerer Hitze schmoren. In der Zwischenzeit frische Kräuter, z.B. Petersilie, Rosmarin, Basilikum, Minze klein hacken. Die Energie abstellen und die Kräuter zu den Nüssen geben. Mit Pfeffer und Knoblauch würzen. Nun in ein verschließbares Glas geben und kalt stellen, im Kühlschrank 2-3 Wochen haltbar. Die Nüsse passen sehr gut zum Topping auf den Salat, auf einer Brotscheibe zum Käse, auf Lammsteaks.

Walnuss-Käse-Sauce,

200 g grob gehackte Walnüsse, 3 Essl. Butter, 200 g gewürfelter Gorgonzola, 300 ml Sahne, schwarzer Pfeffer, evtl. ein Schuss Weinbrand

Die gehackten Nüsse in der Butter anbraten, den Käse dazu geben und bei geringer Hitze unter Rühren schmelzen lassen. Die Sahne und eventuell den Weinbrand zugeben und mit Pfeffer und Oregano würzen. In verschließbarem Glas abgefüllt im Kühlschrank ca. 2 Wochen haltbar. Passt sehr gut zu Nudelgerichten, Gemüse oder auch zu einem guten Steak und Wild.

Honignüsse mit Pfannkuchen,

200 g grob gehackte Nüsse, 400 guter Honig Für die Pfannkuchen: 200 g gesiebtes Mehl, 3 Eier, 400 ml Milch, Zucker und Butterschmalz zum Backen

Die Nüsse ohne Fett in der Pfanne goldbraun rösten, in einer Schüssel unter den Honig rühren und ziehen lassen. Aus dem Mehl, den Eiern und der Milch mit etwas Zucker einen glatten Teig rühren, eine halbe Stunde quellen lassen. Pfannkuchen in Schmalz dünn ausbacken, mit den Honignüssen bestreichen und zusammenrollen. Die Nüsse sind im geschlossenen Glas Wochen haltbar und schmecken auch lecker zu Eis.